it’s f***ing february!

also ehrlich. Es ist Februar, okay, es ist Ende Februar, aber trotzdem will ich nicht mit hochgerollten Hosenbeinen und nur einem dünnen Hemd um viertel vor neun Uhr abends mit dem Fahrrad heimfahren und dabei nicht frieren!

njeh.
War im Kino, hab mir Sweeney Todd angeschaut. Blutige Sache. möcht nicht wissen, wieviel Liter Kunstblut die gebraucht haben. Es wird gesungen, und das nicht schlecht. Johnny Depp und Alan Rickman sehen gut aus, wie immer. Sie sind beide böse, wie häufig, und Rickman spielt einen Charakter, der stirbt, wie so oft.

Irgendwie hätt ich Lust gehabt, noch irgendwo etwas trinken zu gehen, aber das wär erstens unvernünftig gewesen und zweitens machts alleine nicht so Spass. Kurz hab ich mir vorgestellt, einfach, wie das vielleicht eine Filmfigur machen würde, meinen Sitznachbarn, der ebenfalls alleine im Kino war, frech auf ein Glas einzuladen.
hab es nicht getan, natürlich nicht. Obwohl ich doch mein Leben nur spiele, hab ich es nicht getan. Bin ich echter, als ich dachte?
ich meine, ich fühle mich echt, manchmal. Wenn ich auf blaue Flecken drücke. An einem Mückenstich kratze. Einem Schnitt beim Bluten zusehe. aber sonst? irgendwie nicht so sehr.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.