in einem alten Blog gefunden: Songliste

Songliste vom 23. Oktober 2007:

One Last Time / HIM
Gone With The Sin / HIM
What A Waster / The Libertines
What Katie Did / The Libertines
What Katy Did next / Babyshambles
Stolen (International Version) / Dashboard Confessional Feat. Juli
Early Winter / Gwen Stefani
Das Spiegel / The Chemical Brothers
Une Année Sans Lumiere / The Arcade Fire
Liquefy / The Servant
Lose Control / James
Shattered / The Cranberries
Love Hurts / Incubus
Y Control / Yeah Yeah Yeahs
Dance with me / Adam Green
First Sight / These United States

da sind zwei, drei Mainstream/Hitparadensongs dabei. Das ist eigentlich immer noch so. Von all der Musik, die ich im Moment höre, sind vielleicht 5% in der Heavy Rotation auf DRS3.

One Last Time und Gone With The Sin / HIM: sind immer noch zwei meiner liebsten Songs von HIM.

What A Waster / The Libertines: hab ich zum ersten Mal von Adam Green gehört. Ob live oder in einem gedownloadeten Bootleg, weiss ich nicht mehr. Überhaupt bin ich erst wegen Adams Verbindung zu Carl Barât auf die Libertines gestossen. Und auf die Dirty Pretty Things und schlussendlich auf die Babyshambles.

What Katie Did / The Libertines und What Katy Did next / Babyshambles: die stehen hier eigentlich nur wegen obengenanntem Waster und ihrer Verbindung dazu.

Stolen (International Version) / Dashboard Confessional Feat. Juli: das ist einer der erwähnten Mainstreamsongs. Der war in der Liste, weil er mir nicht mehr aus dem Kopf wollte. Frontalangriff – verscheuchen durch übermässiges Anhören.

Early Winter / Gwen Stefani: der zweite Mainstreamsong. Auch den wurde ich wochenlang nicht los.

Das Spiegel / The Chemical Brothers: Ein ehemaliger Mitarbeiter brachte eines Tages eine Chemical Brothers-CD ins Büro. Dieses Lied blieb. Das Gute an Electronic Musik ist ja, dass sie einem weniger gut nachlaufen kann.

Une Année Sans Lumiere / The Arcade Fire: schon der Titel ist schön.

Liquefy / The Servant:  der Song war damals drei Jahre alt und ich kann mich nicht mehr erinnern, wie er es in meine Playlist schaffte. Wahrscheinlich lief er mal im Radio und der Refrain blieb hängen.

Lose Control / James: Das beginnt schon beim Titel. Lose Control ist toller Ausdruck. und dann die erste Zeile: «Where is the love that everyone is talking of» â€” haben wir uns das nicht alle schon mal gefragt?

Shattered / The Cranberries: ich glaube, bis dahin war Zombie das einzige Lied, das ich von den Cranberries so richtig kannte. Noch immer konnten sich die Cranberries nicht so wirklich einen Platz in meinem Herzen erobern, aber an Saving Grace, Delilah und natürlich Zombie erinnere ich mich noch.

Love Hurts / Incubus: der dritte Mainstream-Song. Dabei sind mir Earth to Bella Part I und II vom selben Album viel präsenter.

Y Control / Yeah Yeah Yeahs: wahrscheinlich war’s der Titel. und der Song lief sicher oft auf DRS3 im Sounds. vom neuen Album find ich übrigens vor allem Dull Life toll.

Dance with me / Adam Green: ach, Adam Green mit seinen wunderbar sinnlosen Songtexten. Immer noch einer meiner Favoriten.

First Sight / These United States: MySpace ist schuld! irgendwie bin ich auf der MySpace-Seite von These United States gelandet und da war dieser Song. Er war unglaublich. Ich hab ihn auf den PC aufgenommen und Monate später endlich die CD bestellen können. Leider war das mit Abstand der beste Song auf dem Album, genauso wie es beim zweiten Album dann Honor amongst Thieves war.

Immer wieder spannend, solche Musik-Momentaufnahmen. Sollte ich häufiger machen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.