etwas endete

Vor ziemlich genau einem Jahr hat mein Grossvater seinen Kindern einen Brief und seine eigene Todesanzeige geschickt.
Der Brief begann mit «erschreckt nicht, wenn ihr meine Todesanzeige erhaltet…»

Und trotzdem sind vor einer Woche alle erschrocken, als die Nachricht seines Todes sie erreichte.

Hier ist das Gedicht, das wir nun nach seinem Wunsch als Todesanzeige verschicken:

 

Etwas endete, und was ist dabei.
Was ist dir, warum verlierst du den Mut.
Hab keine Angst, das macht nichts.
Hier endet es, dort beginnt es.
Es wurde Nacht . . .
Der Sonne ging der Weg zu Ende,
und sie schleppt an den Füssen die Nebel.
Was ist dir. Das macht nichts.
Hier wird es Nacht, dort wird es Tag.
Etwas endete, und was ist dabei.

Moris Pozchischwili, georgischer Dichter

 

 

{♥ ♥ ♥}

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.