Nachbilder

… und anderes Zeug.

Nachbilder.

Ich seh‘ sie dauernd. Und überall.
Vor allem abends, wenn ich an der Bushaltestelle stehe und der Bus Verspätung hat, wenn mein Blick auf die Strasse fällt, auf die gelbe Zickzacklinie, die die Haltestelle markiert, und ich dann kurz blinzle und danach nicht mehr genau an die selbe Stelle schaue, sehe ich neben der gelben Linie eine blaue Linie. So fiel es mir eines Tages auf. Nach und nach bemerkte ich dann immer öfter ein Negativbild des zuletzt angeschauten Dings. ganzer Eintrag // read more

Von Feen und Elfen

… und anderen Hirngespinsten.

Ich bin ja mit dem Monsterpferd oft im Wald unterwegs. Meistens komme ich gar nicht dazu, irgendwelche Dinge zu entdecken. Manchmal allerdings bleiben wir stehen, das Monster und ich, vielleicht, weil er irgendwas gehört oder gesehen hat, vielleicht weil er irgendeinen Ast anfressen will und ich zu langsam reagiert habe, vielleicht aber auch, weil ich angehalten habe, weil es im Wald einfach so schön ist. ganzer Eintrag // read more

not happy. {unsinn 12.06.07}

{Achtung: enthält Gejammer, viel davon.}

*****

Ich bin nicht glücklich. Jedenfalls nicht im Moment.
Letzte Woche war alles noch in Ordnung (obwohl ich in der vergangenen Woche jeden Tag geheult habe), es war am Montag noch alles in Ordnung und vielleicht war es heute Mittag noch so halbwegs okay, aber gerade jetzt bin ich von «glücklich» so weit entfernt wie der Nord- vom Südpol. ganzer Eintrag // read more

«Dieses Bild geht mir nicht aus dem Kopf»

Thema der «Nachtwach»vom 11. Januar 2012, nachzuhören/sehen hier: videoportal.sf.tv.

Mir gehen sehr viele wunderschöne Bilder sehr schnell wieder aus dem Kopf. Das ist schade, aber nicht weiter schlimm. Denn die dazugehörenden Gefühle bleiben und solange auch nur ein Fünkchen Erinnerung an ein Ereignis in meinem Kopf übrig bleibt, kann ich die meisten Bilder zurückholen. ganzer Eintrag // read more